Der Simulator übernimmt die Ausbildung der ersten Stunden, um den Schülern die Haptik und das Grundverständnis der Funktionen wie Kupplung, Bremse, Gas, Lenkung, Blickführung und Schalten nahezubringen. Diese Stunden im Schonraum sind wesentlich stressfreier als im offenen Verkehr. Aufgaben können solange wiederholt werden, bis sie sitzen, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu behindern.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare